Andreas Schubert Blu Adriatico

09.05.2018

Marco, der neue stolze Besitzer des Vento Adriatico im Maßstab 1/24, (Klicktip: Andreas Schubert Vento Adriatico) bat mich, ein weiteres Modell umzusetzen. Er wünschte sich den Blu Adriatico. 

 
Das Modell wird auch wieder im Maßstab 1/24 gebaut. Als Grundbausatz diente mir der Scania R730 Streamline von Italeri. Zunächst begann ich mit der Kabine. Diese wurde OOB (Out of Box) gebaut. Die Anbauteile wie: Fensterwindabweiser, die Volvo Flap an der Front oder wie das Leuchtschild am Dach, wurden aus Polystyrol selbst gebaut. Die Originale Baukasten Sonnenblende war leider zur schmal. Hier musste diese nach unten hin mit 0,5 mm PS, verlängert werden. 



Der Lampenbügel wurde aus 2 mm Messing selbst gebogen und mit den Lampen von A&N model trucks bestückt. Der Bügel wurde anschließend Schwarz Hochglanz lackiert und bekam dann mit Dupli Chrom sein letztendliches Finish. Die Lampen wurden nach der Trocknungszeit in Schwarz matt abgesetzt. Die beiden weißen Michelin Männchen mit gelber Scherbe, wurden ganz zum Schluss auf den Bügel angeklebt. Der obere Kühlergrill erhielt aus PS noch eine Raute, wo dann später der Chrom SCANIA Schriftzug Platz einnehmen wird.  



Nächste Hürde war hier die Stoßstange inkl. der Kotflügel-Verbreiterung. Zunächst begann ich die Stoßstange nach oben zuverlängern. Ich setzte 1,6 mm Polystyrol auf und verspachtelte dies. Dann widmete ich mich der Verbreiterung. Ich klebte 1,5 mm PS im Bogen des Radlaufes auf und schleifte dies Stück für Stück in die gewünschte Form. Die Übergänge spachtelte ich mit Füllspachtel von AutoK zu und schleifte dies anschließend wieder in Form. Diesen Vorgang wiederholte ich mehrfach, bis mir das Ergebnis Schlussendlich gefiel und ich das ganze Grundieren konnte. Die Einkerbungen oben und an der Seite machte ich mit einem dünnen Laubsägen-Blatt.



Da die beigelegten NEW R Seitenverkleidungen am Rahmen nicht passten, habe ich diese um 1,4 mm verlängert. Wer sich das Kartonbild des Bausatzes anschaut, wird feststellen, das diese viel höher sind, als die Stoßstange selber. Das ist aber im Original nicht der Fall und musste hier geändert werden. Nachdem die Karosserieteile soweit abgeschlossen und Grundiert waren, begann ich mit dem Chassie. Dies ist bis auf ein paar zusätzlich gebohrte Löcher in der Verschiebungs-Fläche der Sattelplatte und ein paar verlegten Zusatzleitungen, OOB (Out of Box) gebaut. Die hinteren Kotflügel konnten auch gleich mit montiert werden, da diese auch in Anthrazit lackiert werden wie das Chassie selbst.



Nachdem das Chassie erstmal soweit abgeschlossen war, fing ich an, die Kabine zu lackieren. Das Blau stammt von der Firma Motip und ließ sich sehr gut verarbeiten. Eine Schicht 2K Klarlack kam ebenso schon darauf. Nach 2 Tägiger Trocknungszeit konnten die von Ulrike Nitschke / DecalPrint erstellten Decals aufgebracht werden. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für den tollen Service und deren Umsetzung!!!! Als diese aufgebracht waren, konnten sie mit mehreren 2K Klarlack Schichten versiegelt werden. Das gleiche machte ich mit der Stoßstange, den Grill Elementen und den Seitenverkleidungen am Rahmen. Als Abschluss polierte ich alle Teile nochmal nach. 



Nun konnte es Schritt für Schritt an den Zusammenbau gehen. Vorher musste aber noch das Interior gebaut werden. Der Autohof-Berg machte erst vor kurzen für das Original eine Teilleder-Ausstattung. Somit konnte ich gleich die aktuellen Farben und Muster ins Modell umsetzen. Die Seiten und Rückwand sowie der Dachhimmel wurden in Blau gehalten. Das Armaturenbrett und die Türverkleidungen in einem Dunkelgrau mit Blauen Akzenten. Selbst gemachte Faltgardinen und eine Frontbordüre aus Stoff kamen ebenso hinein. Nachdem die Scheiben am Fahrerhaus angebracht waren, konnte das ganze Interior eingeschoben und verklebt werden. 



Jetzt kamen die restlichen Details wie die Spoilerhalterungen, die Lampen am Grill und natürlich der Lampenbügel auf und an die Kabine. Die vielen Chrom-Applikationen wie an den Streamline-Backen an der Front oder die Kühlergrill-Elemente wurden aus dünner Chromfolie selbst geschnitten und aufgebracht. An der Stoßstange wurden die Einstiege ebenso mit Chromfolie hinterlegt. Die Trittstufen wurden in Zink-Spray lackiert und dann verklebt. Der untere Bügel  mit den 5 Lampen aus Tic Tac Dosen, wurde aus 2 mm Messing selbst gebogen und anschließend in dem gleichen Verfahren wie dessen Lampenbügel, Verchromt. Es liegt zwar ein Bügel in dem Baukasten dabei, aber dieser ist viel zu Groß, sodass dieser für mich nicht infrage kam.

    
Damit es am Chassie auch weiter geht, kümmerte ich mich um die Dieseltanks. Nachdem ich sie zusammen gesetzt habe, verschleifte ich den Übergang und rauhte das Plastik mit 400er Körnung Schleifpapier an. Ich entfernte auch gleich die angegossenen Tankbänder sowie Halter. Dann konnten die Tanks mit Spiegelfolie bezogen werden. Dazu diente mir ein Föhn, um die Folie weich und zieh bar zubekommen. Die Tankbänder machte ich mit Isolierfolie als Dichtung und Chromfolie als Tankband. Aus Schwarz langgezogenen Gießästen, stellte ich noch die Dieselleitungen dar. Aus PS setzte ich von hinten noch neue Halter an. Dann konnten sie ans Chassie verklebt werden. 



Nachdem das Chassie alle Anbauteile erhalten hatte, konnten Stoßstange und die NEW R Verkleidungen mit den Lichtleisten verklebt werden. Jetzt folgten die letzten Details. Aus dünner Teichfolie schnitt ich mir Schmutzfänger zurecht und verzierte diese mit Scania Decals aus meinem privaten Fundus. Die vorderen bekamen die Stiholt Beschriftung von DecalPrint. Unter einer Flamme erhitze ich alte Gießast-Reste um sie so lang ziehen zu können. Daraus entstanden die Antennen. Aus Draht wickelte ich die Versorgungsleitungen und ummantelte diese mit Schrumpfschlauch. Anschließend wurden sie Blau lackiert und an den Galgenbaum, der vorher mit Spiegelfolie bezogen wurde, verklebt.   

 
Und damit war das Modell fertig!! Schlussendlich möchte ich noch sagen, das der Bau wieder sehr viel Spaß gemacht hat. Ich freue mich schon auf die Übergabe die am 12.05.2018 stattfinden wird.
  


Übergabe Erfolgreich! 


---------------------------------------------------------------------

Lust auf Baubericht-Fotos? Hier eine kleine Auswahl an Bildern.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von:31.05.2018 um 17:09 (UTC)
scaniagreifson
scaniagreifson
Offline

Hallo Stefan, vielen Dank für dein Kommentar! Freut mich zu lesen, das Dir das Modell gefällt! bye C.A.

Kommentar von Stefan, 10.05.2018 um 07:14 (UTC):
Moin Chris,

auch das ist mal wieder ein wunderbarer Scania von dir.
Schöne Umbauten und Zubehörteile hatt er bekommen.
Der Lack ist sehr geil.
Das gesamtbild passt super zum Orginal Blu-Adriatico.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:






Nächste Termine:

--------------------------
-------------------------- 17.09.2018
Neues Modell: "Scania Streamline Timo Mücke" unter: "Verkaufte Modelle"
-------------------------- 10.08.2018
Neues Modell unter: "For Sale"
-------------------------- 07.08.2018
Neuer Zeitungsartikel unter: "Presse"
--------------------------


Follow me########




########Partner