Red Warrior 7

Update 13.08.2017

Es ging wieder ein Stück voran. Auf Seite 6 des Bauberichtes, sieht man den selbst gebauten Plastik-Tank. Dieser wurde nun wieder entfernt und gegen ein Alu-Tank getauscht. Der Alu-Tank ist von Fechtner-Modellbau und kann je nach Bedarf lackiert oder Poliert werden. In meinem Fall natürlich Hochglanz Poliert. Dies tat ich per Hand. Werde ihn aber nach späterer Zeit nochmal polieren, denn da geht noch was an Glanz. Dafür werden nun noch schöne Halter gemacht und natürlich die Tankbänder angepasst. Mit im Paket waren gleich die hinteren Alufelgen mit den passenden Continental Reifen.

Dann habe ich mich wieder an die PS Streifen gemacht. Ich habe die Rückwand fertig gestellt. Am Dach sah ich an einem anderen Original aufgesetzte Streifen/Kanten. Diese habe ich aus 0,5mm PS gemacht und dazu gleich die passenden Spoilerhalter angeklebt. Hier und da ein paar kleine Details durften auch nicht fehlen. z.B. die Kreuzschrauben an den Spoilern habe ich gegen Sechskant getauscht.  An die innen Seite der Fenster setzte ich dann noch eine Umrandung aus PS. Dies stellt den Scheibengummi dar, der dann nach dem Lackieren Schwarz Matt gemacht wird. Auch das vordere Leuchtschild am Dach habe ich gleich noch mit gemacht. 0,5mm PS die Grundform geschnitten und mit einen kleinen Streifen und viel Geduld Umrandet. Auf dem Dach kamen dann gleich die Torpedo Leuchten von Wedico. Diese waren mir viel zu Groß und Klopprig. Also.....kleiner gemacht, abgeschliffen und die Gläser neu angepasst. Ein Dachfenster von einem SK Mercedes hatte ich auch noch daliegen. An den Außenseiten wurde das Fenster kleiner gemacht und mit aufs Dach aufgeklebt.

Nächste Punkte: Innen den Dachspoiler endlich mal verkleiden (Schiebe ich immer vor mir her .... ) Den Tank und die vorderen, neuen Kotflügel anpassen. Hierfür Danke noch an einem Forenkollegen für die Spende der Volvo Kotflügel. Diese werde ich noch verlängern und anpassen. 

 
 
 
 
 
 
 
 

Update 22.09.2017

ZITAT von mir selbst: Nächste Punkte: Innen den Dachspoiler endlich mal verkleiden (Schiebe ich immer vor mir her)....

Jap....das wäre der nächste Punkt........Eigentlich.......ABER ich habe mich mit den hinteren Kotflügeln beschäftigt. Dazu dienten mir die M.A.N Kotflügel vom Tamiya Bausatz. Die hatten in der Mitte die perfekte Aussparung, sprich Kerbe. Natürlich passt die Außenkante nicht zum meinem Vorbild. Die 3er Kotflügel haben eine viel breitere Außenfläche. Nach recherieren im Internet, suchte ich mir das passende Bildmaterial heraus. Und schon ging die PS Arbeit wieder los. Die M.A.N. Außenkante wurde erstmal entfernt. Dazu schnitt ich Innen an der Kante mit einem Cuttermesser entlang und brach diese dann mit etwas Druck weg. Danach kürzte ich den Kotflügel von der Breite ein. Damit die neue Außenkante weiter zum Rad hinzu kommt. Ich finde, die Kotflügel stehen an den Tamiya Modellen immer zu weit ab. Der Kotflügel wurde auch hinten wie vorn komplett mit PS verkleidet. Die kleinen Rillen und Kanten baute ich auch mit PS nach. Nun folgt das Schleifen und Spachteln. Den Abnehmbaren Deckel werde ich auch noch versuchen, etwas  flacher zubekommen, denn dieser ist noch etwas zu Rund.

Aber dies und mehr, im nächsten Update nach der Modell Hobby und Spiel Messe! 

 
 
 
 
 
©Mit freundlicher Genehmigung, Ernst Auhuber  

Hier geht es auf Seite 8
 




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:







-------------------------- 10.12.2017
Neue Artikel-Vorschau unter: "Presse"
-------------------------- 02.12.2017
Neuer Baubericht: "THE LOVEMACHINE"
-------------------------- 29.11.2017
Modell zu Verkaufen unter: "FOR SALE"
-------------------------- 25.11.2017
Neue Videoclips unter: "Videos"
-------------------------- 25.11.2017
Neues Gastmodell von Andrea Günther unter: "Gastmodelle/Seite 10"
--------------------------


Follow me########




########Partner